Gedenktafel in Stadtamhof

Allgemein

In der Diskussion um den Standpunkt des Gedenksteins für die Opfer der Aussenstelle des KZ Flossenbürg in Stadtamhof hat der Kulturausschuss eine Entscheidung getroffen. Stand der Gedenkstein bisher an wenig exponierter Stelle hinter Fahrrädern und Abfällen im Schatten eines Gebäudes so soll er nun an seinen ursprünglichen Standort versetzt und vom städtischen Gartenamt bepflanzt werden. „Das Gedenken an die Opfer muss in den Mittelpunkt des allgemeinen Geschichtsbewusstseins gerückt werden, daher ist es auch notwendig, dass die Gedenkstelle optisch aufgewertet und besser platziert wird.“, meint MdL Margit Wild und begrüßt gleichzeitig die Entscheidung des Kulturausschusses, die im Frühjahr umgesetzt werden wird.